Garantiezertifikat al dente Zahntechnik

Nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist gewährt al dente Zahntechnik eine zusätzliche Sicherheitsgarantie von weiteren 3 Jahren für Patienten mit Garantiepass.

Diese zusätzliche Sicherheitsleistung gilt für festsitzenden Zahnersatz. Sollte solcher Zahnersatz aufgrund eines Mangels ersetzt werden müssen, so erstattet al dente Zahntechnik dem Patienten die anstehenden Kosten für eine Neuerstellung gemäß den folgenden Garantiebedingungen.

1. Gegenstand der 3+Sicherheitsgarantie

Die 3+Sicherheitsgarantie umfasst folgenden Zahnersatz:

  • Inlays und Inlaybrücken
  • Vollgußkronen und -brücken
  • Metallkeramikkronen und -brücken
  • Vollkeramikkronen und -brücken
  • Festsitzender Implantatzahnersatz

Die 3+Sicherheitsgarantie beschränkt sich ausschließlich auf bei al dente Zahntechnik hergestellten festsitzenden Zahnersatz, der dem Patienten durch einen in Deutschland niedergelassenen Zahnarzt definitiv eingegliedert wird. Die 3+Sicherheitsgarantie gilt für Beschädigungen, die nach der gesetzlichen Gewährleistungsfrist bis zum Ende des 60. Monats erstmals auftreten.
Wird al dente Zahntechnik innerhalb dieses Zeitraumes aus der Garantie in Anspruch genommen, so wird eine für den Patienten kostenlose, zahntechnische gleichwertige Neuanfertigung sichergestellt.

Eventuell anfallende Kosten durch den Zahnarzt werden durch diese Sicherheitsleistung bis zu einer Höhe von pauschal € 100,- pro zu ersetzender Zahneinheit abgedeckt. Hierzu erstellt der behandelnde Zahnarzt im Rahmen der Neuanfertigung eine Rechnung an al dente Zahntechnik mit der Anzahl der neu anzufertigenden Zahneinheiten. Leistungen Dritter sind durch den Patienten selbst zu übernehmen und werden nicht erstattet. Die Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben von der Sicherheitsgarantie unberührt.

2. Leistungen aus der 3+Sicherheitsgarantie

al dente Zahntechnik erstellt innerhalb der Garantiezeit kostenlos einen gleichwertigen und neuwertigen Zahnersatz für den Patienten. Die 3+Sicherheitsgarantie wird nicht durch eine eventuelle Inanspruchnahme innerhalb des Garantiezeitraumes verlängert. Leistungen umfassen Material, Laborkosten und Zahnarzthonorar (abzüglich Leistung Dritter) und werden pauschal mit € 100,- pro Zahneinheit abgedeckt.

3. Voraussetzungen der 3+Sicherheitsgarantie

al dente Zahntechnik gewährt nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist eine Sicherheitsgarantie von weiteren 3 Jahren für festsitzenden Zahnersatz ab. Dies gilt ab dem Datum der Auslieferung des Zahnersatzes an den behandelnden Zahnarzt gemäß den genannten Bestimmungen. Der Patient erhält seine Berechtigung zur eventuellen Inanspruchnahme der 3+Sicherheitsgarantie durch die Einhaltung der vorgegebenen halbjährlichen Kontrolltermine (alle 6 Monate). Hierzu bringt der Patient bei allen erforderlichen Terminen seinen Sicherheitspass mit in die Zahnarztpraxis, womit der behandelnde Zahnarzt online die Kontrolltermine dokumentieren kann.
Um die Einhaltung der eigenen Kontrolltermine auch selbst überblicken zu können, kann der Patient sich jederzeit auf unserer Internetseite (login.aldente-zahntechnik.com) mit seinem persönlichen Zugangscode informieren.

4. Garantieausschluss

Leistungen aus der 3+Sicherheitsgarantie erfolgen nicht:

  1. bei Defekten, die auf unsachgemäße Handhabung oder äußere Einwirkungen zurückzuführen sind.
  2. bei Defekten, die auf z.B. bakteriologische Erkrankungen (z.B. Karies) oder auf Erkrankungen des Zahnhalteapparates (z.B. Parodontitis) oder auf andere Zahnerkrankungen zurückzuführen sind.
  3. bei Defekten, durch Veränderung der medizinischen Gegebenheit beim Patienten, insbesondere Verlust von natürlichen Zähnen und/oder Implantaten
  4. bei Defekten, die durch mechanische Fremdeinwirkung (z.B. Unfall) oder auf unnatürliche Überbeanspruchung (z.B. Knacken von Nussschalen mit den Zähnen) zurückzuführen sind
  5. bei Defekten, die auf eine Fehlerhafte Behandlung durch den Zahnarzt zurückzuführen sind (auch Notdienst)
  6. im Falle einer Nichteinhaltung der Garantievoraussetzungen

Von dem behandelnden Zahnarzt im Notdienst ist im Fall einer angedachten Inanspruchnahme der 3+Sicherheitsgarantie bescheinigen zu lassen, dass keines der Ausschlusskriterien 2, 3 und 4 vorliegt.

5. Handhabung der 3+Sicherheitsgarantie

  1. Die 3+Sicherheitsgarantie wird online durch Hinterlegung der Patientendaten seitens al dente Zahntechnik bereitgestellt.
  2. Das Zertifikat der 3+Sicherheitsgarantie wird am Datum der Eingliederung an den Patienten übergeben.
  3. Um Gewährleistungsansprüche innerhalb der Garantiezeit in Anspruch nehmen zu können, verpflichtet sich der Patient die regelmäßigen halbjährlichen Kontrolltermine bei dem behandelnden Zahnarzt einzuhalten.
  4. Die halbjährlichen Kontrolltermine werden durch den behandelnden Zahnarzt online hinterlegt und dokumentiert. Der Patient hat hierzu unbedingt seine Garantiekarte mitzubringen.
  5. Im Falle einer eventuellen Inanspruchnahme der Garantie bringt der Patient zum anstehenden Behandlungstermin seine Garantiekarte mit, um die Vorraussetzungen der Garantie prüfen lassen zu können.
  6. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen ist der Zahnersatz ausschließlich durch al dente Zahntechnik instand zu setzen oder neu anzufertigen.
  7. Eine Übertragung der Garantieleistung an einen zweiten Zahnarzt (nicht der mit der Eingliederung vertraute Zahnarzt) ist nur bei Wohnortwechsel oder nach schriftlicher Absprache mit al dente Zahntechnik möglich. Evtl. anfallende Kosten seitens des zweiten Zahnarztes werden nicht erstattet, bzw. sind vom Patienten selbst zu übernehmen.
  8. Eine Übertragung der Garantieleistung und/oder eine Kostenübernahme an ein anderes zahntechnisches Labor ist ausgeschlossen.

al dente Zahntechnik stellt die reibungslose und ordnungsgemäße Abwicklung des Garantiefalles sicher.
Unter der Telefonnummer 0800 – 438 55 00 kann der Patient jederzeit noch offene Fragen zum laufenden Garantiefall stellen.

al dente Zahntechnik
Olper Straße 7a
57258 Freudenberg